Aktuelles


Spielplatz:Alaaf!

 

Im Dezember ist er fertiggestellt geworden: der Spielplatz am Wohnheim für Geflüchtete in der Boltensternstraße. Fünf Jahre lang hatten sich die Sozialbetreuer*innen des DRK und der Runde Tisch Riehl dafür eingesetzt, dass die Kinder des Wohnheims einen Spielplatz bekommen. Im Juni letzten Jahres erfolgte der lang ersehnte Spatenstich. Wo jahrelang Mülltonnen standen, gibt es nun einen eingezäunten Bereich mit großem Sandkasten und einer schönen Turmrutsche mit vielen Klettermöglichkeiten, die von den Kindern schon intensiv genutzt werden.

 

Damit der von der Stadt Köln finanzierte und auch von der Nachbarschaft gewünschte Spielplatz auch gebührend eingeweiht wurde, organisierten die Sozialbetreuer*innen und Vertreter*innen des Runden Tisch einen Tag vor Weiberfastnacht eine kleine Karnevalsfeier. Da Erika Simon in der Kleiderkammer auch mit Kinderkostümen gut ausgestattet ist, trafen sich etwa 25 Kinder im Alter zwischen 4 und 11 Jahren zunächst in der Kleiderkammer, um eingekleidet und geschminkt auf die Feier vorbereitet zu werden. In Anwesenheit der Lokalpresse stürmten dann um 16 Uhr kleine Clowns, Engel, Spidermen, Hulks, Tiger, Zebras, Zauberer, Zwerge und viele andere Kostümierte den Kletterturm.

 

Marlene Blum, die sich am selben Tag von den Kunden ihres Geschäfts in der Stammheimerstrasse verabschiedete, hatte aus ihrem Bestand verschiedenes Sandspielzeug und vor allem einen großen Laster gespendet, der bei den Kindern schnell zum Einsatz kam. Nachdem mit Berlinern und Kräbbelchen sowie Kaffee für die Erwachsenen auch für das leibliche Wohl gesorgt worden war, stimmte Walter Eumann mit den Kindern passend zum Tag „Pänz. Pänz, Pänz“ von den Bläck Fööss auf der Gitarre an. So konnten nun alle Anwesenden gut in die kommenden Karnevalstage starten.

 

Wolfgang Hochwald


Fotografien von Christa Eumann und Wolfgang Hochwald